20. April 2013

Guild Wars 2


Nach einigem Überlegen habe ich mich nun entschieden. Und zwar für das Spiel Guild Wars 2. Eine Woche lang habe ich es jetzt gespielt und ein wenig getestet und werde nun meine Meinung dazu äußern. Ich werde alles mit Runes of Magic vergleichen, da es jahrelang meine Nummer 1 war, was Spiele anbelangt. 

Zuerst habe ich einige Rassen getestet. So wurde zuerst ein weiblicher Norn erstellt und ein wenig damit gespielt. Dann habe ich einen männlichen Menschen erstellt und in dem Anfangsgebiet der Menschen gespielt. Auch eine Sylvari wurde gemacht, hat mich jedoch nicht überzeugt - wegen der beschränkten Frisurenauswahl, die mir zudem viel zu floral war...
Letztendlich wurde jetzt ein weiblicher Mensch zu meiner Figur, mit der ich am meisten spiele (siehe obiges Bild). Als Klasse habe ich die Kriegerin gewählt, weil mich der Elementarmagier und der Nekromant nicht überzeugen konnte. Momentan bin ich Level 13, glaube ich. Das vorneweg.


Die Charaktererstellung
Die Erstellung einer Spielfigur (seinem Char) finde ich bei Guild Wars 2 richtig gut. Man hat sehr viele Auswahlmöglichkeiten und kann sogar die einzelnen Gesichtsdetails, wie Irisgröße oder Augenwinkel festlegen. Das alles war für mich ja sehr wichtig und hat mich letztendlich auch überzeugt. Sogar die Farben der Rüstung kann man bestimmen, was bei Runes of Magic wesentlich aufwendiger war. Hier geht der Punkt also klar an Guild Wars. Nicht nur wegen der großen Wahl was das Aussehen betrifft, sondern auch, weil man jedem Char seine persönliche Geschichte zuweisen kann. So kann man festlegen, ob er beispielsweise auf der Straße, im Zirkus oder bei Adligen aufgewachsen ist. Außerdem kann man sich aussuchen, ob die Figur mit Charisma, Würde oder Wildheit handelt - man kann also sogar den Charakter bestimmen. So hat jede Rasse und jede Klasse seine eigenen kleinen Besonderheiten. Hier zwei Bilder aus der Charaktererstellung:


Das Questen
Meiner Meinung nach sollte das Questen den größten Teil in einem MMO einnehmen. So war es auf jeden Fall in Runes of Magic - denn da habe ich bestimmt 90% meiner Onlinezeit mit Quests verbracht. Monster töten, Pflanzen sammeln oder Personen suchen gehörte zur Tagesordnung. Doch bei Guild Wars 2 ist das nun leider ganz anders. Und zwar gibt es eine Questreihe, welche von einem verlangt mit bestimmten Personen zu sprechen oder in kleinen Instanzen Dinge zu erledigen. Blöd nur, dass ich diese Instanzquests nicht schaffe und das, obwohl ich vom Level her schon runtergestuft werde (sprich ich bin Level 13, aber in der Instanz nur Level 8). Trotzdem bin ich schon zweimal gestorben und habe auch die Lust daran verloren. 
Was ich gut finde, sind die Events. Diese tauchen einfach auf, während man in der Welt herumläuft. Befindet man sich in der Nähe eines Events, so wird es einem angezeigt und man kann daran teilnehmen. Einige davon sind auch nur in Gruppen zu machen, was ich auch ganz gut finde - alleine ist man nämlich nie, weil immer andere auch gerade dort herumlaufen.
Demnach bevorzuge ich was das Questen anbelangt Runes of Magic, weil ich dort einfach meine klaren Vorgaben habe, was ich zu erledigen habe. Vor allem gibt es nicht nur eine Questreihe, sondern manchmal bis zu zwanzig Quests, weshalb einem nie langweilig wird.


Die Landschaften
Die Umgebung in Guild Wars 2 gefällt mir ganz gut. Irgendwie ist es ganz anders als bei Runes of Magic und doch ähnlich. Ich finde sie aber gut gestaltet und es macht Spaß, die einzelnen Gebiete zu erkunden. Man findet immer wieder Orte, von welchen man angetan und begeistert sein kann. Auch die sogenannten Vistas eignen sich sehr gut, um die Aussicht zu genießen und neue Dinge zu entdecken. Dazu einige Beispielbilder: 



Die Steuerung
Mit der Steuerung komme ich immer besser zurecht. Anfangs jedoch war das echt ein Problem. Das liegt daran, dass ich bei Runes of Magic ganz anderes gewohnt bin. Dort habe ich mich nämlich per Mausklick fortbewegt und habe mit der Tastatur Befehle wie Angriffe und so weiter ausgeführt. Bei Guild Wars läuft man aber mit der Tastatur und führt mit dieser auch die Befehle aus. Mit der Maus steuert man die Kamera, was teilweise richtig nervig ist. Ich denke aber, dass ich mich noch mehr daran gewöhnen und dann gar keine Probleme mehr damit haben werde.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Steuerung bei Runes of Magic besser ist als bei Guild Wars.


Die Übersichtlichkeit
Hierzu kann ich nur sagen, dass dieses Problem auch gut gelöst ist. Hier gibt es für mich keinen Sieger, da ich sowohl Runes of Magic als auch Guild Wars 2 recht übersichtlich finde. Alle Befehle sind ersichtlich und geben Sinn. Dass man die Weltkarte mit "M" öffnet ist glaube ich sowieso Standard. So findet man sich auch schnell zurecht und ärgert sich nicht mit der Suche bestimmter Interfaces herum.



Alles in allem weiß ich noch nicht, ob sich die Investition des Geldes gelohnt hat, da mir Runes of Magic bisher besser gefällt. Spaß macht es trotzdem, wenn auch nicht so viel wie RoM... ;)

Kommentare:

  1. Bei Gw2 kann man sagen, dass es erst "richtig" anfängt, wenn du dein maximales Level geschafft hast, also 80. Die Charaktergeschichten fand ich auch hin und wieder recht schwer, aber da ich mit jemandem zusammen gespeilt habe, war es kein problem. Du kannst also ruhig mit noch jemanden in den instanzierten Bereich gehen :) Und das Questsystem ist in Guildwars2 ja über die Herczehn gelöst, was ich persönlich praktischer finde, weil du ja so nicht immer quer über die Karte laufen musst, wenn du es abgeben willst.

    Aber letztendlich ist es ja deine Sache, wie du GW2 findest, deswegen sry, sollte ich dir irgendwo reinreden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mittlerweile Level 80 und habe seit mindestens einer Woche nicht mehr gespielt, weil mir die Lust daran jetzt fehlt. Zwar gibt es noch jede Menge Gebiete zu entdecken, aber alleine das als Ziel zu haben ist irgendwie langweilig. An meiner Gilde liegt die Langeweile mit Sicherheit nicht - denn die laufen täglich Instanzen. Allerdings ist mein PC schon so alt, sodass mir solche Gruppendinge nicht so Spaß machen, weil alles total laggt.
      Auch das Questen gefällt mir nach wie vor bei Runes of Magic besser.
      Mal schauen wie mein GW2-Spielverhalten weitergeht. Liebe Grüße!

      Löschen