12. März 2013

Mein OPC-Projekt


Der Winter ist (hoffentlich) vorbei und ich habe auch etwas, was mich wohl noch einige Monate daran erinnern wird. Leider ist das nichts Gutes. Und zwar bin ich ein recht verfrorener Mensch und wie es das Schicksal so entschieden hat, lebe ich in einem Haus mit einem Ofen im Wohnzimmer. Dieser Ofen sollte eigentlich alle anderen Zimmer über einen Schacht mit warmer Luft versorgen. Blöd nur, dass irgendwas an dem Schacht, der zu meinem Zimmer führt, nicht stimmt. So durfte ich den Winter mal wieder mit einer Wärmflasche und in eine Decke gewickelt verbringen. 

Ihr fragt euch sicherlich, wo das Problem liegt. Ich sage es euch: die Wärmflasche war kurz und knapp einfach viel zu heiß. Ich habe das nicht so empfunden, aber meine Oberschenkel sehen das wohl anders. Denn seit ein paar Monaten ziert ein unschönes Muster diesen Bereich. Damit ihr wisst wie das aussieht hier ein Bild:

Bild vom 09.03.2013
Wie ihr seht, sieht das nicht gerade schön aus. Mein Freund ist auch alles andere als begeistert davon. Jedenfalls habe ich mir nicht wirklich Gedanken oder gar Sorgen darüber gemacht, weil ich von anderen Leuten weiß, dass sie sowas auch haben. Selbst meine Mutter ist davon betroffen und zeigte mir ihre Oberschenkel ... und siehe da: bei ihr war wirklich fast gar nichts (!!!) zu sehen. Ihr könnt euch vorstellen wie geschockt sie von dem Anblick meiner Oberschenkel war. 

Gleich habe ich im Internet um Rat gefragt und mir wurden zwei Dinge empfohlen: das bi-oil, was ihr sicher alle kennt und die sogenannten Oligomere Proanthocyanidine (kurz OPCs).
Natürlich habe ich direkt meine Mutter darauf angesprochen, ob sie schon einmal was von OPCs gehört hat. Sie wusste sofort Bescheid und riet mir, meine Tante zu kontaktieren, welche sehr von diesen Produkten überzeugt ist. Deshalb schickte sie mir auch gleich Tabletten und ein Spray los - das Päckchen kam heute an.


Neben den zwei OPC-Produkten waren auch noch Broschüren, ein Buch über OPC und ein paar Kleinigkeiten dabei - darüber habe ich mich auch sehr gefreut. Jedenfalls möchte ich nun ein Projekt auf diesem Blog starten und euch über die Wirkung von OPC berichten. Außerdem werdet ihr Vorher-Nachher-Bilder sehen können, auf welchen man hoffentlich einen großen Unterschied in die positive Richtung erkennen wird. Ihr könnt also gespannt sein - ich bin es auch! Und drückt mir die Daumen, das meine Beine danach wieder sommertauglich aussehen. ;)

Kommentare:

  1. Uii, das sieht echt fies aus. Meine Mama hat sowas auch seit ein paar Tagen am Rücken, aber lange nicht so schlimm wie bei dir.
    Von OPC hab ich auch schon viel gehört, meine ehemalige Chefin war sehr begeistert davon. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Heftig sowas hatte ich noch nie. Gute Besserung:)

    AntwortenLöschen